Beiträge der Kategorie: Familienhilfe

Digitales Lernen

(Artikel vom Sonntag, 26 Juli 2020)

Beengte Lebensverhältnisse, Dauerbelastung oder Existenzsorgen führen zu erschwerten Lebenslagen. Durch die Corona-Beschränkungen in der Arbeitswelt, die Schließung öffentlicher Bildungsinstitutionen und dem Unterrichtsausfall sind Familien auf unterschiedlichste Weise unter Druck geraten. Insbesondere im Monat Mai häuften sich Anfragen von Familien, die sich Hilfe suchend an uns wendeten. Vielen Familien fehlten schlichtweg die finanziellen Ressourcen, um von […]

Ein Fahrrad nach Maß

(Artikel vom Montag, 25 Mai 2020)

Letzte Woche haben wir darüber geschrieben, was wir unter Inklusion verstehen. Passend dazu möchten wir heute über eine Anfrage berichten, die unsere Einzelfallhilfe erreicht hat. Tim ist 12 Jahre alt und mit seiner Größe von 1,07 m deutlich kleiner als andere Kinder in seinem Alter. Tim ist kleinwüchsig. In seinem Alltag ist er dadurch oft […]

Zuhause ist nicht für jedes Kind ein sicherer Ort!

(Artikel vom Mittwoch, 15 April 2020)

                                Dies sind Fragen, die wir uns als Kinderhilfsorganisation in Zeiten der Corona-Krise und dem damit verbundenen Verweilen in den eigenen vier Wänden als erste stellen. Natürlich ist es eine unabdingbare Maßnahme – das „Zuhause“ bleiben – um den Verlauf […]

Zusammen sind wir weniger alleine

(Artikel vom Dienstag, 31 März 2020)
Zusammen sind wir weniger alleine

Die aktuelle Situation macht uns allen zu schaffen und bedeutet Einschränkung in sämtlichen Lebensbereichen. Die langfristigen Folgen der Corona-Krise sind noch nicht absehbar, Ungewissheit und Zukunftsängste kriegen auch die Jüngsten zu spüren. Wichtig sind jetzt Zuversicht, Verantwortungsbewusstsein und vor allem Zusammenhalt. Darum möchten wir uns von Herzen bei all unseren Mitgliedern und SpenderInnen bedanken, die […]

Pferde für Körper, Geist und Seele

(Artikel vom Freitag, 13 März 2020)

Unsere „Hilfe für Familien“ fördert Spezial- und Alternativtherapien, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Hierzu zählt auch die Hippotherapie, denn das Therapeutische Reiten fördert das körperliche und seelische Gleichgewicht. Ein Pferd überträgt während des Schreitens etwa 90 bis 110 Schwingimpulse auf den Rumpf des Reiters. Diese Impulse sind fast identisch mit denen, die auch […]

Nicht hören, sondern horchen

(Artikel vom Dienstag, 3 März 2020)

Unser Ohr zählt zu den wichtigsten Sinnesorganen des menschlichen Körpers. Mit dem Ohr nehmen wir nicht nur Töne und Geräusche wahr, sondern es steuert auch unseren Gleichgewichtssinn und ist für die räumliche Orientierung zuständig. Mit Hilfe der Horchmethode nach Tomatis werden darum auch Beschwerden behandelt, wie Gleichgewichtsstörungen, unkoordinierte Körperbewegungen, schlaffe Körperhaltung, nervöse Unruhe, schlechtes Rhythmusgefühl […]

Was ist die Petö-Therapie?

(Artikel vom Mittwoch, 26 Februar 2020)

Die konduktive Therapie nach Petö ist eine umfassende Methode, um Bewegungsstörungen deren Ursache in einer Hirnschädigung liegt zu behandeln. Der Neurologe, Psychiater und Pädagoge Andras Petö glaubte das die Plastizität des Gehirns eine Kompensation der Hirnschädigung ermöglichen kann. Während Orthopäden, Logopäden oder Ergotherapeuten einzelne Fehler der Bewegungs-, Sprach- oder Sinnesorgane behandeln, versucht Petö mit seiner […]

Lesen lernen mit Entwicklungsverzögerung

(Artikel vom Montag, 17 Februar 2020)

Man wünscht sich für jedes Kind, ob ohne oder mit Entwicklungsverzögerung, dass es möglichst normal aufwächst und neben den Grundfähigkeiten, auch das Lesen, Schreiben und Rechnen erlernt. Kinder mit der Diagnose Entwicklungsverzögerung oder geistige Behinderung benötigen eine Menge Ermutigung, wenn es darum geht das Lesen zu erlernen, schon allein das Erkennen der einzelnen Buchstaben kann […]

Aktion Hilfe für Kinder sorgt für Rückenstärkung

(Artikel vom Mittwoch, 8 Januar 2020)

Wohnzimmer und Küche sind in den meisten Wohnungen der Familienmittelpunkt. Hier trifft man sich, tauscht sich aus, verbringt zusammen Zeit und zieht sich nach einer Weile auch wieder zurück. Nicht so bei Familie S., Mutter und Sohn leben derzeit auf 43 m² eng beisammen, vom eigenen Zimmer und einem Rückzugsort träumen die beiden schon lange. […]

Ein Badezimmer wird barrierefrei

(Artikel vom Dienstag, 5 November 2019)

Laura ist dreizehn Jahre alt und kann ohne Orthesen weder stehen noch gehen. Immer wieder ist sie zeitweise auf den Rollstuhl angewiesen, auch im eigenen Zuhause. Damit Laura sich dort so eigenständig wie möglich bewegen kann, spart die Familie für den Umbau eines Badezimmers. Anträge bei der Pflegekasse und beim Landratsamt sind gestellt. Das Vorhaben […]