Was macht eigentlich die Stiftung Aktion Hilfe für Kinder?

Im Jahr 2010 wurde die Stiftung Aktion Hilfe für Kinder gegründet. Diese konzentriert sich auf verschiedene Leitprojekte, um die Entwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe voranzubringen und hierzu einen wichtigen Teil beizutragen. Die Stiftung realisiert eigene „Aktions“ -Projekte und leistet auf unterschiedliche Weise Hilfe.

Mit dem nahezu kostenlosen Verleih von behindertengerechten Aktionsbussen ermöglichen wir Fahrten, die aus finanziellen Gründen nicht zustande kämen. Oder solche Fahrten, von denen Kinder mit Behinderung ausgeschlossen wären, nur weil ein geeignetes Fahrzeug fehlt.

Durch die Teilnahme an dem Projekt Aktion Steilkurve bieten wir Kindern mit Handicap ein Erlebnis, das alles andere als alltäglich ist! Gemeinsam mit Radrennprofis flitzen unsere Teilnehmer auf Tandems über die Rennstrecke der Bremer Sixdays und der Radrennbahn des RSV Öschelbronn.

Mit der NART bietet unser Therapiezentrum für Kinder und Erwachsene eine Behandlungsform für Patienten mit neurologischen Erkrankungen und Behinderungen an. Die Therapie ist einmalig in Deutschland und überzeugt durch ihr umfangreiches Behandlungs-konzept.  Die Stiftung Aktion Hilfe für Kinder führt derzeit
eine mehrjährige Studie durch, damit die Wirksamkeit der NART und ihren positiven Einfluss auf die Lebensqualität von Patienten nachgewiesen werden kann. Erfahren Sie hier demnächst Neuigkeiten unserer Stiftungsprojekte.