Glücksmomente im Fahrtwind sammeln

Radfahren bedeutet Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Mobilität, es ist für viele eine attraktive Freizeitbeschäftigung.

Für Personen mit körperlichen Einschränkungen, sei es aufgrund einer Behinderung, einer Krankheit oder durch einen Unfall, ist Fahrradfahren auf einem gewöhnlichen Rad jedoch oft nicht (mehr) möglich.

Tandems bieten eine gute Alternative für diese Zielgruppe. Dank einer zweiten, sicher im Sattel sitzenden, Person wird Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit gegeben sich auf dem Rad fortzubewegen und puren Fahrspaß zu erleben.

Durch die Teilnahme an unserem Stiftungsprojekt Aktion Steilkurve bieten wir Kindern mit Handicap ein Erlebnis, das alles andere als alltäglich ist! Gemeinsam mit Radrennprofis flitzen die Teilnehmer_innen auf Tandems über die Rennstrecke der Bremer Sixdays und der Radrennbahn des RSV Öschelbronn.

Die Profis sorgen als Copiloten dafür, dass die Kinder und Jugendlichen jederzeit sicher sind, denn das Tempo bestimmen die Kids. Hoch hinaus kommt, wer kräftig in die Pedale tritt und sich in die Kurven legt. Kinder, die sich eine rasante Schussfahrt vom höchsten Punkt der Steilkurve trauen, werden mit einem unbeschreiblichen Kribbeln im Bauch belohnt!

Wer sich nicht traut ganz oben in der Steilkurve den Wind in den Haaren zu spüren, der fängt erst einmal auf der flachen Ebene an. Zum Einstieg eignet sich auch eine Tour auf unserem neu angeschafften Straßentandem. Zusammen mit unseren ehrenamtlichen Copiloten können Kinder mit Sehschwäche, geistigen Einschränkungen oder Störungen des Bewegungszentrums erste Erfahrungen auf dem Tandem sammeln. So können erste Unsicherheiten überwunden oder verlorengeglaubte Fähigkeiten aufgefrischt werden.

Ziel der Aktion Steilkurve ist es Kindern mit Handicap Glücksgefühle zu schenken und sie nachhaltig zu stärken.