Ran an die Töpfe!

Wenn Kinder sich ungesund ernähren sind sie nicht nur häufiger krank, mangelernährt oder übergewichtig, auch in der Schule können sie sich weniger konzentrieren.

Leider machen immer weniger Kinder eigene Kocherfahrungen. Manche sehen ihr Essen erst, wenn es vor ihnen auf dem Teller liegt. Gemeinsam zu kochen, macht allerdings nicht nur Spaß, sondern auch Sinn und ist eine wichtige Alltagskompetenz. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine gute Basis, um unter den besten Voraussetzungen Bildungsangebote in Anspruch zu nehmen und sinnvollen Freizeitbeschäftigungen nachzugehen.

Deshalb unterstützt Aktion Hilfe für Kinder das Projekt „Kinderküche“ vom Kinder- und Jugendhaus Bolle aus Berlin. Im Rahmen des Projekts wird Kindern aus finanziell benachteiligten Familien das Kochen mit frischen Lebensmitteln nähergebracht. Die Kids lernen selbst einzukaufen und dort zu kochen, aber auch eine gesunde Ernährung wertzuschätzen. Also, ran an die Töpfe!