Titelbild-Sorgentelefon

Sorgentelefon – ein offenes Ohr für Sorgen, Ängste und Probleme

Das Sorgentelefon bot „Erste Hilfe für die Seele“: Egal ob Liebeskummer, Streit mit den Eltern oder die Erfahrung von Gewalt – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter standen mit einem offenes Ohr für alle Sorgen, Ängste und Probleme von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung. Anonym und vertraulich.

Bei kleineren Sorgen hilft es manchmal schon, wenn ein anderer zuhört und man sich einfach mal alles von der Seele reden kann. Im Gespräch bekamen Kinder und Jugendliche vor allem Hilfe zur Selbsthilfe. Gemeinsam mit den Psychologen, die zusätzlich als Telefonberater geschult sind, fanden sie heraus, wie ein Problem angegangen werden kann. Wie können Schwierigkeiten selbst gelöst werden? Und welche Möglichkeiten gibt es, bei schweren Problemen dauerhaft professionelle Hilfe zu bekommen?

Seit 2003 bot Aktion Hilfe für Kinder das Sorgentelefon als direkten Draht zur schnellen Hilfe für Kinder und Jugendliche an; von 2013 auch per E-Mail.

Aktion Hilfe für Kinder arbeitet an einem Konzept, auch zukünftig psychologische Beratung im Rahmen des Therapiezentrums für Kinder und Erwachsene anzubieten.

Alternative Sorgentelefone

Das Sorgentelefon von Aktion Hilfe für Kinder wurde zum 30.06.2016 eingestellt. Alternativ sind die Kolleg_innen der „Nummer gegen Kummer“ oder der „Telefonseelsorge“ erreichbar:

Nummer gegen Kummer
www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Telefonseelsorge
www.telefonseelsorge.de