Hood Training Feriencamp begeistert Flüchtlingskinder

Unser Projekt Hood Training veranstaltete vom 10. – 14. Juli 2017 im Rahmen der swb-Bildungsinitiative ein Trainingscamp für Kinder und Jugendliche u.a. aus Flüchtlingsunterkünften der Arbeiterwohlfahrt Bremen. Insgesamt 20 Kinder aus drei verschiedenen Flüchtlingseinrichtungen erhielten die Möglichkeit sich an den fünf Tagen durch Workouts, kleine Sportspiele und erste Einblicke in die Sportart Calisthenics auszupowern. Das tägliche Training wurde von zwei erfahrenen Personaltrainern aus Wetzler geleitetet, um eine professionelle Betreuung und Anleitung der jungen Teilnehmer sicherzustellen.

Auf Grund der schlechten Wetterlage am ersten Camptag fand das Training durch die Unterstützung des Courtyard by Marriott Bremen in den Räumlichkeiten des Hotels direkt am Bremer Hauptbahnhof statt. Die Folgetage verbrachten die Kinder auf dem eigenen Hood Training Workoutpark in Tenever.

Getreu dem Motto des Projekts Hood Training, „Sport ist mehr als eine Freizeitbeschäftigung, denn wer Sport treibt – trainiert nicht nur seine Muskeln, sondern auch seine soziale Kompetenz,“ stellte neben der sportlichen Beschäftigung auch das respektvolle Miteinander einen wesentlichen Baustein des Trainings dar. Die Kinder und Jugendlichen waren voller Begeisterung dabei und setzten ihr erworbenes Wissen und die neuen Moves tatkräftig um.

„Wir freuen uns sehr über die aktive Teilnahme aller Kinder und Jugendlichen und sind immer wieder von deren Ehrgeiz und Begeisterungsfähigkeit überwältigt. Gerne bieten wir auch in den kommenden Herbstferien weitere Hood Training Camps an“, resümiert der Projektleiter Daniel Magel die vergangene Trainingswoche.